Nissan Modelle - aktuelle News und Trends

Infoseite starten

Statistik

1 Bewertungen mit 5 von 1 bis 5 Sternen

869 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten



Nissan Modelle - aktuelle News und Trends

Alles über die beliebten Nissan Modelle wie den Pulsar, über die Ausstellungen und News aus dem Nissan Konzern. Lernen Sie diese beliebte Automarke kennen.

Auto mit zwei Elektromotoren

NISSAN ESFLOW - CONCEPT CAR AUS JAPAN

Bisher war die Euphorie in Europa über die Sportwagenmodelle von Nissan weniger groß als in Japan selbst. Ändern könnte sich das jetzt durch das Concept Car Esflow.

Der Esflow ist konzipiert als umweltfreundlicher, da elektrisch betriebener, Sportwagen. Dabei ist er keine Weiterentwicklung eines bereits bestehenden Modells mit Verbrennungsmotor, sondern wurde ganz neu und nur für den elektrischen Betrieb ausgelegt, entwickelt. Der Zweisitzer fährt mit Heckantrieb.

Der Clou: es gibt zwei Elektromotoren, die jeweils ein Hinterrad antreiben. Das Fahrzeug soll es damit von 0 auf 100 in unter 5 Sekunden schaffen und das bei einer Reichweite von bis 250 km. Den Designern wurde viel Freiraum gelassen, nicht zuletzt weil bei der Entwicklung des Fahrzeugs nicht nur die Umweltfreundlichkeit im Vordergrund stand, sondern auch Fahrspaß, ein schnittiges Äußeres und ein luxuriöses Inneres. Auf markante A-Säulen wurde verzichtet, die Lackierung glänzt eisblau, Scheinwerfer und Logo sind blau getönt und LED-Einsätze unterstreichen das futuristische Design. Im Inneren dominieren die Farben Gold und Dunkelblau. 

Geländewagen mit Steuereinheit im Fond

NISSAN PATROL : VERTAUSCHTE SEITEN

Für gewöhnlich unterscheidet man in der Welt der Serien-PKW nur Links- von Rechtslenkern.

Dass es aber auch ganz anders geht, zeigen diese Bilder aus Dubai: Cockpit und Fond tauschen die Seiten. Im eigentlichen Passagierteil des Geländewagens wurde ein vollständiges Armaturenbrett mit Lenkrad und Pedalerie verbaut; im Gegenzug dazu erhalten die Mitfahrer im vorderen Bereich zwei zusätzliche Bildschirme. Ob die Mechaniker von "King Of Customs Garage" im Video eine Sonderanfertigung für einen Scheich testen oder es vielleicht eine Annäherung an das Thema "Autonome Autos" sein soll, ist jedenfalls unbekannt. 

Neue Technologie von Nissan

MEHR SICHERHEIT DURCH INTELLIGENTE FAHRER-UNTERSTÜTZUNG

Ein neues Konzept von Nissan, bringt uns wieder ein Stückchen näher an das Traumauto K.I.T.T. Der Autohersteller will nicht nur, dass seine Kunden das Komfortgefühl von Michael Knight genießen können, sondern auch viel sicherer unterwegs sind.

Eine elektronische Lenkungsunterstützung soll das sichere und komfortable Fahren künftig ermöglichen. Im Notfall soll man sich auf einen intelligenten Ausweich-Assistenten verlassen können. „Autonomous Emergency Steering“ nennt Nissan diese Technologie, bei der das Fahrzeug im Notfall selbstständig abbremst und gleichzeitig das Hindernis umfährt.

Das System funktioniert bei jeder Geschwindigkeit: Es erkennt Fußgänger, die plötzlich die Straße betreten, aber auch auf der Autobahn ist es zuverlässig, wenn ein Fahrer zum Beispiel zu spät reagiert und auf das Ende eines Staus aufzufahren droht.

Auto weicht Hindernissen automatisch aus

Die Infos bekommt der Ausweich-Assistent über Kameras und Radarsysteme, die rund um das Fahrzeug angebracht sind. Könnte ein Crash entstehen, der durch Bremsen allein nicht mehr zu verhindern ist, bekommt der Fahrer im Display einen Hinweis, in welche Richtung er ausweichen soll. Wenn der nicht sofort reagiert, übernimmt das System und lenkt in diese Richtung. Dabei überprüft das System vorher, ob der Ausweichbereich frei von anderen Hindernissen ist oder ob sich etwa ein Fahrzeug aus dem Hintergrund nähert.

Elektronische Steuerung entlastet den Fahrer

Bei der zweiten Innovation von Nissan, dem "Independent Control Steering", wird der Steuerwunsch des Fahrers nicht mehr mechanisch weitergegeben, sondern elektronisch. Der Richtungswunsch kann somit viel schneller und direkter umgesetzt werden, als es die Mechanik je könnte. Gleichzeitig gibt das System nur Informationen über die Beschaffenheit der Strecke weiter, die für den Fahrer notwendig sind. Auf einer schlechten Straße muss der Fahrer das Lenkrad nicht mehr fester halten oder ständig nachkorrigieren.

Sicherheit zu 100%

Nissan hat sich bei seinen Systemen um höchste Zuverlässigkeit und Sicherheit bemüht. Sollte eine einzelne Steuereinheit wider Erwarten ausfallen, übernimmt eine Ersatzeinheit die Funktion. Sogar bei einem Totalausfall des gesamten elektronischen Bordsystems ist die Sicherheit gewährleistet: Dann verbindet automatisch eine Kupplung die Lenkung mechanisch mit den Rädern.

Noch im nächsten Jahr soll das „Independent Control Steering“ in einem Modell von Nissans Premiummarke Infiniti erhältlich sein. Ein Zeitpunkt für die Markteinführung des „Autonomous Emergency Steering“ steht hingegen noch nicht fest.

Kommentare (0)



Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493

Kostenloser Support
support@plakos.de

Impressum | Kontakt | Unser Team | Presse | Jobs | © Plakos GmbH 2017